Lesehilfe:  Vergrößern STRG + | Verkleinern STRG -

Aktuelles

berkeln 2016Berkel-Aktionstag 2016

Am Sonntag, den 11. September 2016 wird in Billerbeck, Coesfeld, Gescher, Stadtlohn und Vreden entlang der Berkel gefeiert. Die fĂŒnf StĂ€dte planen zu Ehren des Flusses ein großes gemeinsames Fest. Veranstaltungskalender und alle Infos unter: www.berkeln.eu

Als kleines Highlight bieten wir am Berkelaktionstag das Modellboot „Jappetje“ vor Ort zum Verkauf an.

 

Berkelzompen fĂŒr Kinder

Ein Zompen ist der historische Schiffstyp, mit dem frĂŒher auf der Berkel Waren transportiert wurden.DSC_0023_3

Passend zum Aktionstag Berkel, bei dem in Billerbeck das Schiffsmodell eines Berkelzompen auf den Namen „Kleine Jappe“ getauft wurde, ist unser 39 cm großes Modellboot „Jappetje“ als Bausatz fĂŒr Kinder (und Erwachsene) fertig gestellt worden und kann jetzt bestellt werden.

Die „Jappetje“ kann mit wenigen Handgriffen und etwas Leim zusammengebaut werden. Mit einem Segel ausgerĂŒstet oder einer Schnur kann man sie auf der Berkel, BĂ€chen oder Seen schwimmen lassen. Eine ausfĂŒhrliche Bauanleitung liegt bei. Bitte Infos unter verein@berkelspaziergang.de anfordern. Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=Gdpynnn6Jlw

 

 

Berkelfest 2014

Nach dreijĂ€hriger Pause fand am 24. August 2014 das 4. Berkelfest fĂŒr Jung und Alt im Wildgarten statt. FĂŒr jeden Besucher gab es etwas zu erleben. Live-Musik, Camera obscura sowie Informationen ĂŒber die Berkel und andere Naturprojekte waren nur einige Aktionen des bunt gemischten Open-air-Programms.

 

 

SitzplÀtze am Berkelweg

Endlich! Eine von vielen Besuchern lang erwartete Bereicherung fĂŒr den „Berkelspaziergang“ konnte erfĂŒllt werden: 15 SitzbĂ€nke, gefertigt aus Betonquadern mit einer lackierten Eichenholzbeplankung als Auflage wurden im Herbst 2012 entlang des Berkelweges aufgestellt. Besonders an bedeutungsvollen Verweilpunkten, wie dem Wasserspielplatz nahe des Wildgartens, der Furt und der Alten Badeanstalt, als auch neben den schon bestehenden Informationsstelen mit besonderem Ausblick, kann man nun Innehalten und in Ruhe die Umgebung genießen. Möglich wurde dies durch Geld- und Sachspenden sowie zahlreiche helfende HĂ€nde.

 

Realisierung der Objekte

Das Jahr 2011 gestaltete sich als das Jahr der Realisierung! Im Verlauf dieses Jahres konnten wir aufgrund der zahlreichen Fördergelder (LEADER, Sparkassenstiftung, Gelsenwasser AG, Privatspenden) folgende Stationen des „Berkelspaziergangs“ in enger Zusammenarbeit mit dem Verein IBP (Aufbau und z.T. Herstellung der Objekte) verwirklichen:

 

Informations-Stelen

Die ersten vier von insgesamt zehn geplanten Informations-Stelen sind bereits im April 2008 am Berkelwanderweg aufgestellt worden. Sie sollen ĂŒber verschiedene Besonderheiten der Berkelaue informieren und den Blick des Betrachters gezielt auf die Umgebung lenken.

Stele alte MĂŒhle

Stele alte MĂŒhle

Stele alte Geberei

Stele alte Geberei

Stele BrĂŒcke Kolvenburg

Stele BrĂŒcke Kolvenburg

Stele Annettestr.

Stele Annettestr.

Die weiteren sechs Stelen wurden im November 2011 aufgestellt. Sie bieten Informationen in deutsch und hollÀndisch zu folgenden Themen: Stadtgeschichte, Alte Badeanstalt, Furt, Auenwald, Streuobstwiese, Weiher.

 

Steg zum Weiher

Der geplante barrierefreie hölzerne Steg gibt nun endlich Einblick in den bisher durch eine Hecke versteckten idyllischen Weiher nahe der Berkelquelle. Durch seine geschwungene Bauweise fĂŒgt er sich harmonisch in die Natur ein. Am Ende des Stegs kann man in Ruhe Verweilen und Beobachten. Eine neue Stele informiert den interessierten Wanderer ĂŒber mögliche tierische Bewohner des Weihers.

 

Podest an der Kolvenburg

Im September 2011 konnten die endgĂŒltigen Arbeiten fĂŒr ein geplantes Podest an der Kolvenburg ihren Abschluss finden. Nach wohlĂŒberlegten Planungen geben nun drei Stufenpodeste aus Corten-Stahl einen freien Blick ĂŒber den weitlĂ€ufigen SchilfgĂŒrtel der historischen GrĂ€fte der Kolvenburg.

 

Die Badende

Die ehemalige „Alte Badeanstalt“ an der Berkel wurde im Juli 2011 durch die lebensgroße Figur „Die Badende“ wiederbelebt. Sie befindet sich auf einem kleinen Steg inmitten der kleinen Insel im ehemaligen Schwimmbecken, welches von 1923 bis 1961 von den Billerbecker BĂŒrgern zur AbkĂŒhlung genutzt wurde. ZusĂ€tzlich enthĂ€lt eine Stele Infos und historische Bilder der alten Badeanstalt.

 

Wasserspielplatz

Bereits zum Berkelfest im FrĂŒhjahr 2011 war der Wasserspielplatz am Rande des Wildgartens an der Coesfelder Straße fertiggestellt! Spiel und Spaß mit dem Element Wasser fĂŒr Groß und Klein sind garantiert. Eine Schwengelpumpe sorgt fĂŒr unbegrenzten Nachschub zum Stauen und Staunen, ein angrenzendes Weidentipi lĂ€dt zum Verstecken und Spielen ein.

 

Klangstein

Klangerfahrungen eröffnen die Möglichkeit, das Schöne ungetrĂŒbt in den Naturerscheinungen zu erleben. Die durch kreuzweises Einschneiden entstandene KlangsĂ€ule an der Furt kann durch Anschlagen mit der flachen Hand oder durch gefĂŒhlvolles krĂ€ftiges Reiben mit nassen HĂ€nden in Schwingungen gebracht werden. Das bedarf einiger Versuche und der Übung! Der Benutzer muss sich ganz auf den Stein einstellen, um die richtige Frequenz zu finden. Dabei erlebt er eine innige, lebendige Beziehung zu dem Material. Bei der richtigen Frequenz entsteht ein voller, lang anhaltender, tiefer Ton.

 

Baumquiz

Zahlreiche Baumsorten sĂ€umen den Weg entlang der Berkel. Einige von ihnen haben wir im Juli 2011 im 1. TeilstĂŒck „Spielen und Staunen“ mit Infoschildern bestĂŒckt, die einen kleinen Einblick in die charakteristischen Eigenarten der jeweiligen Baumsorte geben. Ein Baumquiz greift 6 der Sorten wieder auf und gibt zudem durch Stammquer- und -lĂ€ngsschnitte Einblick in die Struktur der jeweiligen Hölzer.

 

Bienenhotel am Rande der Streuobstwiese

Streuobstwiesen sind die traditionelle Form des Obstanbaus, bei der auf einer großen Wiese verschiedene Obstsorten „gestreut“, d.h. durcheinander, angepflanzt werden. Die so entstehenden Biotope stellen den idealen Lebensraum fĂŒr eine Vielzahl an Insekten (und damit auch fĂŒr Vögel und kleine SĂ€ugetiere) dar. Sie finden hier nicht nur unterschiedlichste Nahrungsquellen, sondern auch hervorragende Unterschlupfmöglichkeiten. Das Aussehen, die Bauart und die GrĂ¶ĂŸe der Behausung ist dabei je nach Insektenart verschieden. Um diese den interessierten Wanderern zu verdeutlichen und gleichzeitig den Insekten weitere Unterschlupfangebote zu machen, haben wir im Bereich der Streuobstwiese ein sog. „Bienenhotel“ aufgestellt. Verschiedene Naturmaterialien, wie z.B. unterschiedliche dicke Halme, durchlöcherte Sandsteine oder HolzstĂŒcke wurden in Eigenleistung eingearbeitet.

 

Federwippe

SchaukelvergnĂŒgen bietet am Wegesrand in NĂ€he zum Quellteich eine neue Federwippe. Bei gutem Spendenaufkommen könnte sich dieser Berkelfreund noch vermehren. Federwippen ermöglichen das Entdecken der eigenen sowie der KrĂ€fte unserer Umwelt. Spielerisch kann man erfahren, wie sich Erdanziehung, Fliehkraft und Hebelwirkung anfĂŒhlen. Dabei macht es keinen Unterschied, welche KrĂ€fte gerade wirken. Zudem werden mit einer Federwippe Koordination und Geschicklichkeit geschult.

 

3. Berkelfest in Billerbeck am 29. Mai 2011 im Wildgarten

Am Sonntag, den 29.5.2011 fand in Billerbeck das 3. Berkelfest als Abschlussveranstaltung der „Wasseraktionswoche Berkel“ in Billerbeck statt. Veranstaltet wurde diese Aktionswoche von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) gemeinsam mit den Kreisen Coesfeld und Borken sowie den StĂ€dten und Gemeinden entlang der Berkel.

Ziel der Aktionswoche Ende Mai 2011 war, den BĂŒrgerinnen und BĂŒrgern den verantwortungsbewussten und naturverbundenen Umgang mit unseren GewĂ€ssern nĂ€her zu bringen. FachvortrĂ€ge, Exkursionen, praxisorientierte und aktive Veranstaltungen fĂŒr Groß und Klein in allen Berkelgemeinden auf deutscher Seite haben aktiv und passiv erleben lassen, wie sich naturbelassene GewĂ€sser in die Landschaft einfĂŒgen, welche Maßnahmen zum Erhalt dieser GewĂ€sser notwendig sind und welche Freude uns diese GewĂ€sser bereiten.

Der Verein Berkelspaziergang beteiligte sich an der tollen Aktionswoche mit dem 3. Berkelfest in Billerbeck. Im Wildgarten an der Coesfelder Straße fand in Zusammenarbeit mit dem Verein IBP und der Stadt Billerbeck zahlreiche Aktionen und Informationen fĂŒr die ganze Familie als Abschlussveranstaltung fĂŒr Alt und Jung statt.

 

Klangschale

Eine Klangschale der besonderen Art ist die Wasserspringschale mit Griffen. Diese Art Ă€hnelt einer vor einigen Jahrhunderten in China gefundenen Klangschale. Sie wird mit Wasser bis unterhalb der Griffe gefĂŒllt und mit angefeuchteten HĂ€nden an den Griffen gerieben. Der Grundton der Schale wird als tiefes Brummen hörbar und man nimmt die Vibration der Schale wahr. Je nach StĂ€rke werden interessante Wasserspiele auf der WasseroberflĂ€che sichtbar. Bei diesem Erlebnis fĂŒhlt man gleichzeitig feine Vibrationen, hört den Klang und sieht das tanzende Wasser. Die Wasserspringschale steht im 2. Abschnitt des Berkelthemenweges. Die Aufstellung erfolgte Mitte November 2009.

 

Wildgarten

Der seit 2007 durch den Verein „Interkulturelle Begegnungsprojekte e.V.“ reaktivierte ehemalige Wildgarten an der Coesfelder Straße ist in den „Berkelspaziergang“ eingebunden. Hier gibt es u. a. bereits Trockenmauern, KrĂ€uterspirale, Todholz, KrĂ€utergarten, Wildwiese und KletterbĂ€ume mit Zugang zur Berkel zu entdecken. Weitere Angebote folgen.

 

Lithophon

Ein Lithophon ist das GegenstĂŒck zum hölzernen Xylophon, also ein Musikinstrument, dessen Klangkörper aus Stein besteht. Dieses soll Jung und Alt zum Experimentieren einladen. Es ist ein beeindruckendes Sinnes-Erlebnis, die KlangstĂ€be des Lithophons mit Hilfe eines Schlegels zum Klingen zum bringen und mit den verschiedenen Tönen eine eigene Tonfolge zu komponieren. Die Aufstellung des Lithophons im 2. Abschnitt des Berkelthemenweges erfolgte Anfang Juni 2009.

Die gegen Risse empfindlichen Klangkörper aus Stein sind Anfang April 2016 gegen Metallplatten ausgetauscht worden.

 

Landschaftsfenster

Zur Zeit planen wir ein „Landschaftsfenster“ bzw. einen „Aussichtsstandort“ im Bereich der Streuobstwiese des 1. Themenabschnittes der Berkel. Hierdurch soll der Blick des Betrachters auf „Möllerings-HĂŒgel“, eine weithin sichtbare, malerische Erhebung und seine Umgebung gelenkt werden.

1Z1-061 1Z1-102 1Z1-456 1Z1-457 1Z1-506 1Z1-560 200-001 200-530 220-801 exam 225-030 250-316 312-49v8