Lesehilfe:  Vergrößern STRG + | Verkleinern STRG -

Konzept

Auf Grund der vielschichtigen Besonderheiten entlang des Weges sieht das Konzept eine Einteilung des „Berkelspaziergangs“ in drei Themenbereiche vor:

â–  Mit Kindern unterwegs – Spielen und Staunen
â–  Nah am Wasser gebaut – Leben mit der Berkel
â–  Worte / Orte am Fluss

Der 1. Teil nahe der Berkelquelle bildet als Familien-Erlebnisrundweg eine in sich geschlossene Einheit von ca. 1,4 km. Er soll neben verschiedenen Bewegungsstationen zum Balancieren, Klettern und Spielen auch für Kinder interessante Informationen zu historischen und ökologischen Besonderheiten des Quellgebietes geben.
Der weitere Verlauf des Weges, der 2. Teil, beginnt östlich der Innenstadt an der alten Furt, schließt das bestehende Tretbecken und den neu entstandenen Wildgarten mit ein und geht bis zur alten Mühle südlich der Innenstadt. In diesem Abschnitt stehen u. a. Informationen zur Heimatgeschichte, zur Renaturierung der Berkel im Jahr 2007 sowie historische Besonderheiten im Mittelpunkt.
Ausgesuchte Werke heimischer Dichter und Poesie in der Landschaft laden zum Verweilen ein und runden das Angebot im 3. Teilstück westlich der Innenstadt nahe des jüdischen Friedhofs mit einem bereits neu angelegten Rückweg im Bereich der Berkelaue ab.

Von der gut ausgeschilderten Kolvenburg aus kann man in westlicher Richtung in einer Schleife durch den Wildgarten entlang der im Jahr 2007 renaturierten Berkelaue wandern. Östlich der Kolvenburg führt der Weg an der Berkel entlang bis zum Naturerlebnisweg für Familien (vorbei am Kneipp-Becken).

1Z1-061 1Z1-102 1Z1-456 1Z1-457 1Z1-506 1Z1-560 200-001 200-530 220-801 exam 225-030 250-316 312-49v8